Dienstag, 8. Juli 2014

Versucht die Staatsanwaltschaft Hannover die Prügel-Polizisten zu decken??....

hallo liebe Leute,


der Pressesprecher der Staatsanwaltschaft Hannover, Oberstaatsanwalt Thomas Klinge hat nun schon zum wiederholten Mal gelogen. er behauptet weiterhin, dass kaum irgendwelche Zeugen zu dem Vorfall aussagen wollten. das ist eindeutig gelogen. ich selbst habe ihm inzwischen neben meiner Person genau 4 Zeugen genannt, die bereit sind, bei der Staatsanwaltschaft auszusagen. er hat von allen die Namen und Email Adressen.


diese Leute sind bloß nicht bereit ihr Aussage bei der Polizei zu machen, weil sie von deren Objektivität verständlicherweise herzlich wenig halten. das sieht Herr Klinge als tiefgläubiger Systemanbeter natürlich anders. er glaubt tatsächlich, dass die ermittelnden Polizisten gegebenenfalls auch zu dem Schluss kommen werden, dass ihre Kollegen Straftaten begangen haben und angeklagt werden sollten. wie naiv ist dieser Oberstaatsanwalt eigentlich?? diese Polizisten könnten sich nämlich in keiner Polizeiwache in Hannover   mehr sehen lassen. diese Leute würden als Kameradenschweine eingestuft werden und das wissen die natürlich. insofern wird bei den polizeiinternen Ermittlungen selbstverständlich nichts, aber auch rein garnichts herauskommen...




Aber Herr Oberstaatsanwalt Thomas Klinge sucht offensichtlich schon mal nach ein paar Ausreden, wenn das Verfahren zum Schluss von der Staatsanwaltschaft Hannover wegen mangelnder Beweise eingestellt werden wird. ein schöner Staatsdiener ist das!!....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen